Neuanfang

In der nächsten Saison heißt es nach dem Abstieg des Landesliaga Teams einen Neuanfang zu starten.
Mit Jona Jensen als Trainierin soll dieser gelingen.

 

Schwache Leistung im Endspiel

Nach einer schwachen Leistung gegen die HSG Fernwald (25:26) steht die TSG nun auf einem Abstiegsplatz, was auch für Team II den Abstieg in die Bezirksliga A zur Folge hätte.
Nur wenn in den oberen Klassen noch ein Team die Klasse hält, kann die TSG auch nächste Saison in der Landesliga neu angreifen, ansonsten kommt es zu einem Neustart in der BOL.

Team II beendet die Saison mit einem Sieg bei der KSG Bieber (17:15) und beendet die Saison auf dem 8. Tabellenplatz. Team III verliert bei der HSG Lumdatal III mit 15:20 und beendet die Saison auf dem 6. Tabellenplatz.

 Alle Termine im Überblick.

Berichte Aktive

  Hier geht's zu den Berichten


Saisonhalbzeit erreicht

Im Januar erste Rückrundenspiele
(rmh) Mit einem gehörigen Maß an Ungewissheit sind unsere Mannschaften in die neue Saison gestartet. Wie wird unsere Erste mit ihrem Mini-Kader in der Landesliga zurechtkommen. Allen war klar, diesmal wird unsere Saison vom Abstiegskampf gekennzeichnet sein! Kann die Zweite sich in der sehr starken  Bezirksoberliga halten? Wiederholt müssen hier werden hier Abgänge in Richtung Team I kompensiert werden. Kann die Dritte sich - nach der recht schwachen letzten Runde – diesmal wieder steigern? Können die vielen anfallenden Dienste rund um das Spielgeschehen endlich mal auf viele Schultern verlagert werden? Ja, Fragen gab es viele, diese können wir an dieser Stelle auch noch nicht abschließend beantworten, aber sicherlich eine erste Tendenzprognose wagen.
Noch steht Team I nicht auf einem Abstiegsplatz, aber die Runde wird noch sehr viel Kraft kosten. Die grundsätzliche Leistungskurve zeigt nach oben (nicht unbedingt vorletzte Woche beim Klassenprimus in Wettenberg!?), der Trainerwechsel trägt erste Früchte!
Die Zweite tut sich nach dem Abgang von Leistungsträgerinnen in Richtung Team 1 sehr schwer, zumal die Bezirksoberliga nochmal stärker einzuschätzen ist, wie im den letzten Jahr. Aber mittlerweile haben die jungen Damen erkannt, dass mit entsprechenden Willen und Kampfkraft nahezu jedes gegnerische Team in der Bezirksoberliga zu
schlagen ist. Schade, dass die Mannschaft dreimal mit einem Ball verloren hat!
Unserer Dritte – mittlerweile auf 20 Spielerinnen angewachsen – könnte mit zwei Siegen im alten Jahr den dritten Tabellenplatz erreichen.
Der Prozess des Zusammenrückens  geht weiter und das gegenseitige Aushelfen auf sportlicher Ebene gehört immer mehr zum guten Ton.
Nach wie vor übersteigt die Zahl der Neuzugänge die der Abgänge. Wo andere Handballabteilungen nur noch mit Spielgemeinschaften aus 3 bis 4 Vereinen funktionieren, könnten wir rein zahlenmäßig über die Einrichtung einer 4. Mannschaft nachdenken!?
Die Verteilung der knapp 500 zu verrichtenden „Dienste“ läuft immer besser. Hier haben fast alle Beteiligten verstanden, dass ALLE mit anpacken müssen, da wir leider fast nicht auf Ehemalige (sehr schade – warum eigentlich?) und passive Mitglieder zurückgreifen können. Wie sieht es mit Ihnen aus? Wollen Sie unser Tun nicht ein wenig unterstützen? Interessierte können sich jeder Zeit an uns wenden!

Allen unseren Zuschauern, Sponsoren, Mitstreitern und Spielerrinnen wünschen wir von dieser Stelle :
Frohe und geruhsame Weihnachten



 

Saisonabschluss

Die Saison 2015/2016 ist zu Ende. Mit Niederlage im letzten Spiel beenden alle Teams die Saison.

Für Team I steht am Ende Platz 7, was sicher für alle nicht zufriedenstellend ist. Gilt es also die Pause zu nutzen, um in der neuen Saison wieder im oberen Tabellendrittel zu agieren. Mit einem 9. Platz konnte das junge Team II die Klasse halten und wird in der neuen Saison sicher durchstarten. Team III landet ebenfalls auf Platz 7.

 


 

Saisonhalbzeit erreicht

(rmh) Mit einem gehörigen Maß an Ungewissheit sind unsere Mannschaften in die neue Saison gestartet. Wie wird unsere Erste die vergangene schwere Saison verkraften, wie wird sie sich in der Klasse darunter zurechtfinden. Kann die Zweite den sehr guten 6. Tabellenplatz in der Bezirksoberliga wiederholen, wie werden hier die Abgänge kompensiert. Kann die Dritte - 3.Platz in der Abschlusstabelle der Bezirksliga B – wirklich oben mitspielen? Können die vielen anfallenden Dienste rund um das Spielgeschehen endlich mal auf viele Schultern verlagert werden? Ja, Fragen gab es viele, diese können wir an dieser Stelle auch noch nicht abschließend beantworten, aber sicherlich eine erste Tendenzprognose wagen.

Also, unsere Erste ist in der Landesliga Mitte sehr gut angekommen und die bisher gezeigten Leistungen versprechen einen Platz im oberen Drittel der Abschlusstabelle.
Die Zweite tut sich nach dem Abgang von Leistungsträgerinnen in Richtung Team 1 sehr schwer, zumal die Bezirksoberliga noch stärker einzuschätzen ist, wie in den letzten Jahren. Aber mittlerweile haben die jungen Damen erkannt, dass mit entsprechenden Willen und Kampfkraft nahezu jedes gegnerische Team in der Bezirksoberliga zu schlagen ist. Hier gilt es auch zu überlegen, wie wir die Mannschaft in der Rückrunde punktuell mit Spielerinnen aus den beiden anderen Mannschaften verstärken können. Erste Gespräche des Trainerduos mit dem Abteilungsvorstand haben stattgefunden und einige Maßnahmen sind bereits geplant.
Unserer Dritte – mittlerweile auf Mannschaftsstärke angewachsen – ist es bisher nicht gelungen an die guten Leistungen der vergangenen Saison anzuknüpfen. Hier hoffen alle Beteiligten auf Besserung in der Rückrunde.

Insgesamt ist unsere Abteilung mehr zusammengerückt und das gegenseitige Aushelfen auf sportlicher Ebene gehört mittlerweile zum guten Ton.

Nach wie vor übersteigt die Zahl der Neuzugänge die der Abgänge. Wo andere Handballabteilungen nur noch mit Spielgemeinschaften aus 3 bis 4 Vereinen funktionieren, können wir rein zahlenmäßig über die Einrichtung einer 4. Mannschaft nachdenken.

Die Verteilung der knapp 500 zu verrichtenden „Dienste“ läuft immer besser. Hier haben alle Beteiligten verstanden, dass alle mit anpacken müssen, da wir leider fast nicht auf ehemalige und passive Mitglieder zurückgreifen können. Wie sieht es mit Ihnen aus? Wollen Sie unser Tun nicht ein wenig unterstützen? Interessierte können sich jeder Zeit an uns wenden!

Allen unseren Zuschauern, Sponsoren, Mitstreitern und Spielerrinnen wünschen wir von dieser Stelle :

Frohe und geruhsame Weihnachten
und
einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Für den Abteilungsvorstand der Handballabteilung der TSG Leihgestern
Rainer Breidenbach


 

Wieder Mädchenhandballtag

TSG Leihgestern veranstaltete mit Burgschule Linden Handballaktionstag
In der Planung stehen weitere Aktionen mit den Grundschulen in Linden
Rund 30 junge Mädchen tummelten sich in der Stadthalle Linden
(dl) Wie schon in vergangen Jahren veranstaltete die Handballabteilung der TSG Leihgestern in Kooperation mit der Burgschule in Großen-Linden einen Mädchenhandballaktionstag. Schon früh am Morgen sind die jungen Mädchen frohgelaunt in die Stadthalle Linden per Bus eingetroffen. Rund 30 interessierte Junge Mädchen mit Sportlehrerin Frau Merzhäuser wurden von den beiden Organisatoren der TSG, Sabine Weidmann & Dirk Langsdorf, herzlich begrüßt.
Schon beim Aufwärmen war eine tolle Stimmung. Mit Musik im Hintergrund wurde koordinative Fertigkeiten geübt und anschließend mit dem Ball technische Fähigkeiten den Mädchen näher gebracht.
Nach einer kurzen Pause ging es schon an die Stationen. Mit viel Begeisterung wurden die geforderten Übungen ausgeführt. Zwischendurch wurden kleine Wettkämpfe in Gruppen angeboten. Schnell waren die jungen Mädels geschwitzt.
Die Zeit flog nur so dahin und am Ende sollte selbstverständlich auch in Mannschaften der runde Ball in Spielform rasch durch die Halle fliegen.
Zum Abschied wurden noch kleine Süßigkeiten und eine Freikarte für die Eltern zu einem Spiel ihrer Wahl der TSG Leihgestern Handballabteilung verteilt.
Für das kommende Jahr werden wieder Aktionstage von Seiten der TSG Leihgestern angeboten.

Bericht vom Mädchenhandballtag der Burgschule
 

Minis

Maxis haben mit viel Spaß am Spielfest in Gettenau teilgenommen.
Weiteres Spielfest am 6.12. um 13.30 in der Sporthalle Lützellinden. Diesmal sind die Midis am Start.

Leider muß die geplante Weihnachtsfeier am 4.12. verschoben werden. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben

Berichte Aktive

Am Pfingstsamstag den 23.05.2015 fand unser erstes Feldturnier des "Minihandballprojektes Linden"

Berichte Aktive

A-Jugend


Die A-Jugend mußte trotz der Gründung einer Spielgemeinschaft mit der HSG Dudenhofen/Münchholzhausen kurz vor Rundenbeginn vom Spielbetrieb abgemeldet werden. Bereits über den Sommer war die Entwicklung abzusehen. Mit einer von Anfang an leider sehr geringen Anzahl von Spielerinnen und einer immer dünner werdenden Trainingsbeteiligung blieb zum Schluß nur die Abmeldung der Mannschaft. Die verbleibenden A-Jugendlichen werden in den Aktiven-Mannschaften spielen.

Nowak wird Coach in  Leihgestern

Die Handballerinnen der TSG Leihgestern, Absteiger aus der Oberliga in die Landesliga Mitte, werden in der kommenden Saison 2015/16 vom 53-jährigen Stani Nowak trainiert. Er ist damit Nachfolger des in der Oberliga-Rückrunde zurückgetretenen Dirk Langsdorf und der Interimstrainerin Tina Ludwig. Nowak, der im heimischen Raum als aktiver Spieler beim TV Hüttenberg in der 2. Bundesliga und dem TV Lützellinden in der Regionalliga aktiv war, ist B-Lizenz-Inhaber und trainierte in der Spielzeit 2014/15 den Männer-Bezirksoberligisten HSG Mörfelden/Walldorf. Zu seinen Stationen in der bislang 18-jährigen Trainerkarriere zählen unter anderem die Landesliga-Teams des TSV Pfungstadt und der HSG Anspach/Usingen (Männer) sowie TV Hofheim (Frauen). Die zweite Mannschaft der TSG (Bezirksoberliga) wird in der zweiten Saison von Dirk Ortmann trainiert. Bis auf Desiree Oel und Katha Michl (beide Karriereende) gibt es bei der „Ersten“ keine Abgänge. Bei der TSG II gibt es sogar keinen Abgang. Erste externe Neuzugänge sind Karolin Käs (HSG Lumdatal) für den Landesliga-Kader und Sina Einlehner (TV Aßlar) für die „Zweite“. Zudem stoßen acht A-Jugendliche zur ersten oder zweiten Mannschaft hinzu.



Saisonabschluß der Zweiten

Unsere „Zweite“ belegt damit am Saisonende den sechsten Platz. Eine klasse Leistung. Die Zielsetzung hieß zu Saisonbeginn „Klassenerhalt“. Dieses Ziel wurde frühzeitig erreicht und die Mannschaft steigerte sich im Verlauf der Saison zusehends. Tollen Spielen folgte aber immer mal wieder auch ein „Hänger“, vor allem gegen Mannschaften mit deutlich erfahreneren Akteurinnen. Das Faustpfand für die Zukunft der TSG II ist sicher der Altersdurchschnitt, denn die Mannschaft zählte zu den jüngsten dieser Spielzeit. Aussagekräftig ist auch die Trefferbilanz: Die TSG stellt in dieser Bezirksoberliga-Saison die Abwehr mit den deutlich wenigsten Gegentoren der gesamten Klasse. Doch im Angriff weist die TSG II die zweitniedrigste Trefferquote – nur Absteiger Vollnkirchen traf weniger – auf. Gute Ansatzpunkte für die kommende Saison: Die Abwehr weiter festigen und den Angriff inklusive Gegenstoßspiel deutlich steigern. Auch im Positionsangriff gibt noch viel Steigerungspotenzial. Jetzt ist aber erst einmal Pause angesagt, ehe im Juni die intensive Vorbereitung auf die nächste Spielzeit startet, in der die Bezirksoberliga angesichts der Landesliga-Absteiger und Aufsteiger aus der A-Liga noch ausgeglichener als in dieser Saison sein dürfte. Ausruhen ist also nicht angesagt, sondern im Gegenteil, es muss in allen Belangen eine Schippe draufgelegt werden.

Ein herzliches Dankeschön an alle "Aushilfen" der Dritten
Obwohl unsere Dritte mittlerweile wieder auf Mannschaftsstärke angewachsen ist, hätten wir ohne Hilfe der anderen Teams die Saison nicht spielen können, deshalb möchten wir uns recht herzlich  bei den Spielerinnen der …
… der weiblichen Jugend A
… der 2. Mannschaft
Hier geht ein besonderes Dankeschön an Silvi Maar, die uns bei fast allen Spielen sehr erfolgreich zur Seite stand. Silvi, was wären wir ohne Deine Tore!?
… der 1. Mannschaft
bedanken und hoffen auf ein weiteres gutes Miteinander in der Saison 2015 / 2016.
Bedanken möchten wir uns auch bei Heidrun Sobottka, die bei vielen Spielen unseren Trainer unterstützte und natürlich auch bei Dr. Reinhard Kreiling, der bei allen unseren Heimspielen als Sekretär bzw. Zeitnehmer zur Verfügung stand.


Abschied A-Jugend


8 junge Damen der A-Jugend bestritten am Wochenende Ihr letztes Jugendspiel.

Abgeschlossen wurde die Saison als Vizemeister. Herzlichen Grückwunsch!
Wir freuen uns auf viele Spiele im Aktiven Bereich für die TSG.

 

An alle Studierenden

Wir, die TSG Leihgestern freuen uns immer über neue Gesichter in unseren drei Teams. Daher geht dieser Aufruf an alle Studentinnen die Interesse am Handball haben, mal in der Stadthalle Linden (direkt am Bahnhof Gr.-Linden) vorbei zu schauen.  Das Oberliga-Team trainiert dienstags und freitags um 19 Uhr, donnerstags um 20.30 Uhr, das BOL-Team mitwochs um 19 und donnerstags um 20.30 Uhr und das Bezirksliga B Team dienstags um 20 Uhr.
Wir freuen uns auf euch! 



 Landesliga-Meister

Meisterliche Foto's
(zur Verfügung gestellt vom Giessner-Anzeiger und Giessner Allgemeine)

Bericht Giessner Anzeiger vom 10.5. mit Fotos's vom Spiel gegen die SG Kleenheim
zum Bericht

Ein ganz großer Dank geht an die zahlreichen Fans,
die uns in diesem Spiel unterstützt haben,
so dass die Weidigsporthalle in Oberkleen fest in Leihgesterner Hand war.

 


 

Mädchenhandballtag

Die TSG beteiligte sich wieder an der Aktion des HHV einen Mädchenhandballtag auszurichten. Am 16.10. wurde Mädchen der Wiesengrundschule in Leihgestern das Handballspiel mit viel Spaß nähergebracht.

 Bericht vom Mädchenhandballtag der Burgschule

Bericht Tag der Wiesengrundschule


Bericht Vorjahr Tag der Burgschule

Bericht Vorjahr Tag der Wiesengrundschule



In eigener Sache


Ich habe nun einiges getan, sortiert, neu verknüpft. Es sind noch nicht alle Informationen wieder zugänglich, aber die aktuellen Dinge sind jetzt auch wieder aktuell.
Viel Spaß beim Stöbern!

Die Homepage musste neu aufgesetzt werden und befindet sich noch im Aufbau. Es wird also noch eine Weile dauern, bis hier wieder alle Infos, wie seit Jahren gewohnt, verfügbar sind.


 

Sponsoren im Mini-Handball

Auch die Kleinsten benötigen Unterstützung, daher geht unser Dank an folgende Firmen, mit deren Hilfe Trikots und Bälle für mehr als 50 Kinder angeschafft werden konnten.

Werbe-BeilageWerbe-BeilageWerbe-Beilage
per Doppelklick auf das Logo gelangen Sie auf deren Web-Seiten.



Sponsor Gerhardt Bauzentrum

Ab sofort finden Sie die aktuellen Werbebeilagen unseres Sponsoren 'Gerhardt - Bauzentrum' in Butzbach
per Doppelklick auf das Logo.

Werbe-Beilage

Wir danken für die Unterstützung der Firma Gerhardt!



Wir freuen uns, Sie möglichst zahlreich in der
Stadthalle Linden begrüßen zu können.
   

Joomla templates by a4joomla