Die weibliche Handball-Jugend spielt seit der Saison 2016-2017 in einer Spielgemeinschaft mit TSV Lützellinden, TSV Klein-Linden und der TSG Leihgestern

 

wJSG D1
24:10 glanzloser 2ter Kantersieg in Folge wJSG D1 schlägt HSG Wettenberg mit 24:10
(cs) Scheinbar zunächst spielerisch unterschätzt wurde das junge, und körperlich daher unterlegene Gästeteam aus Wettenberg, das uns bis zur 5. Minute mit einem 4:1-Blitzstart überraschte, ehe sich die Routine unseres Teams im Spielverlauf mehr und mehr durchsetzte und bald eine beruhigende Führung herausgespielt werden konnte.

Ins Auge fielen die schnellen und treffsicheren Tempogegenstöße unserer Madita Zörb, die mit 8 Toren daher dieses Mal auch beste Werferin und Akteurin dieses Spieles war.

So stand nach 40 Minuten  letztlich der erwartete, ungefährdete Sieg gegen Wettenberg fest. Unsere Mannschaft hat somit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Saisonziel gemacht.

Nun braucht es nur noch einen Sieg im letzten Saisonspiel bei der HSG Kleenheim/Langgöns am kommenden Samstag, um das „Wimpernschlagfinale“ um den Gruppensieg der BOL Gr. 1 durch „direkten Vergleich“ für sich zu entscheiden. Mannschaft und Trainer werden in der kommenden Trainingswoche alles daran setzen, an den erkannten Schwachstellen zu arbeiten, um sich am Samstag durchsetzen und den Staffelsieg feiern zu können.

Sollte das Spiel gegen Kleenheim gewonnen werden,  könnte das Team zu Recht ausgelassen feiern und sich über das Erreichte freuen. Die Saison wäre dann allerdings noch nicht zu Ende, denn dann müsste man sich intensiv auf die beiden Entscheidungsspiele um die BOL-Meisterschaft gegen den Gruppenersten der BOL Gruppe 2, das Team aus Hungen/Lich, vorbereiten, die am 29.3. und am 31.3. stattfinden.

Drücken wir unserem Team für das letzte reguläre Gruppenspiel in dieser Saison die Daumen!

 

wJSG C1

weitere Niederlage der C1 Jugend beim zweiten Titelfavouriten  TSF Heuchelheim  mit 9:24
Spielbericht folgt...


wJSG D1

11:23 Kantersieg der wJSG D1 bei der KSG Bieber
Aller Anfang ist schwer und jedes Spiel muss erstmal gespielt werden. So auch beim Auswärtsspiel der wJSG D1 bei der KSG Bieber, die es unseren Mädels bis zur Halbzeit schwer machten und man mit einem 7:9 Halbzeitführung in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit kam eine andere Mannschaft auf's Feld und liess nur noch 4 Gegentreffer bei 14 geworfenen Toren zu. Damit war der 11:23 Kantersieg perfekt.
       

wJSG C1

BOL Gruppe 1: HSG  K/P/G Butzbach I - wJSG    31:22 Niederlage
(cs) Diese Niederlage gegen die HSG K/ P/ G/ Butzbach, einen der beiden Favoriten um die Meisterschaft in der BOL, stand schon vor Spielbeginn fest, denn es war klar, dass wir gegen die Favoriten nur werden bestehen können, wenn alle Spielerinnen an Bord und in Topform sind. 
Das jedoch war schon wegen des Fehlens unserer „Wölffin Carina“ im Tor und einer weiteren Akteurin nicht gegeben, so dass eine Torgarantin selbst unser Tor hüten musste. Um solche Ausfälle zu kompensieren, ist unser Kader einfach zu dünn und so mussten wir die HSG nach zunächst ausgeglichenem Spiel bald bis zur Halbzeit auf 13 : 9 davonziehen lassen. 

In der 2. Halbzeit ließ sich unsere Kreisläuferin Vicy leider oftmals viel zu weit fallen, so dass die HSG uns dankend in eine „offensivere Deckung“ nehmen, und uns so auf Torabstand halten konnte. Wenige gelungene Abschlüsse unsererseits waren die Folge, gepaart mit Abspielfehlern, die der HSG viele Tempogegenstöße bei geringer Gegenwehr einbrachten.Damit war der „Drops“ zugunsten der HSG schnell „gelutscht“ und uns als möglichen „Favoritenschreck“ der Zahn schon weit vor Spielende gezogen. So war der Endstand von 31 : 22 für die HSG Butzbach ebenso klar wie verdient.

Gegen den 2. Favoriten dieser BOL am kommenden Wochenende, 16.03.19, 14:30, in Heuchelheim wird es genauso schwer werden um  zu punkten. Nicht unerwähnt sollen die guten Leistung unserer „Füchsin“ Franca als „Wolffin-Ersatz“ und unserer Sarah sein, die seit geraumer Zeit auf einer Leistungswelle „surft“, die sogar noch höher schwappen könnte.

wJSG C1

BOL Gruppe 1: wJSG - KSG Bieber II  23:21 Sieg

(cs) Die Revanche gegen Bieber II ist geglückt, der Erfolg jedoch war mühsam erarbeitet, weil man einmal mehr aber auch die dicksten Chancen liegen ließ. So stand das nachträgliche Geburtstagsgeschenk für unsere Trainerin Heidrun – einen Glückwunsch von Herzen – lange Zeit auf der Kippe und erst kurz vor Schluss der ersten Halbzeit zum 12 : 11 fest.

Kein Zweifel, hätten wir nur alle 100-prozentigen Chancen in dieser Saison eingenetzt, wir würden den beiden führenden Teams der Tabelle schon wegen unserer oftmals sehr guten Abwehrleistung das Wasser reichen können. Lange hat man stets vom Potential dieser Mannschaft gesprochen, aber es ist höchste Zeit, dieses Potential einmal abzurufen, will man sich spielerisch weiterentwickeln und auch in der kommenden B-Jugendsaison mit starken Teams der Region mithalten können.

Um dieses Potential auszuschöpfen, ist es aber um so wichtiger, an den individuellen Fertigkeiten der Spielerinnen und am spielerischen Verständnis untereinander zu feilen, wozu es einer größeren Einsatz- und Leistungsbereitschaft einzelner Spielerinnen und wohl eines breiteren Kaders bedürfte, damit zu trainierende Spielzüge auch in „Fleisch und Blut“ übergehen können.

Danke an die D1 Spielerinnen, die mit zum Einsatz gekommen sind.

 

21:21 Remis im Spitzenspiel der  D-Jgd. BOL Gruppe 1: wJSG C1- JSG Vollnk./Rechtenb.
Im Spitzenspiel der BOL  wJSG D1 gegen JSG Rechtenbach/Vollnkirchen mussten sich unser Mädchen mit einem Unentschieden begnügen, dass sich wie ein Sieg anfühlt, da man bis kurz vor Schluss mit 3 Toren zurück lag.
Der Spielbericht folgt...  

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

wJSG D1

Entscheidung im Spitzenspiel der BOL : JSGwD Leih./Klein-/Lützellinden I - JSG/Rechtenbach/Vollnkirchen

Lützellindener Str. 63, 35398 Gießen                                                                                            

Nach dem 21:21-Unentschieden aus dem Hinspiel kommt es am kommenden Samstag, den 23.2.2019 um 17 Uhr in der Halle der Brüder-Grimm-Schule in Klein-Linden zum Showdown der beiden Spitzenteams. Unser Team wird bestens vorbereitet und selbstbewusst in diese wichtige Partie gehen. Entscheidend wird sein, inwiefern es unserer Mannschaft gelingen wird, die Kreise der absoluten Topspielerin in Reihen der SG Rechtenbach/Vollnkirchen, die die Torschützenliste der Liga mit Abstand anführt, einzuengen.

Ein wichtiger Faktor kann die Unterstützung unseres Teams beim Heimspiel durch die Zuschauer sein. Daher laden wir alle Fans sehr herzlich am 23.2.2019 in die Halle der BGS Klein-Linden ein, um diesem Spitzenspiel eine würdige Atmosphäre zu verleihen und die Halle in einen Hexenkessel zu verwandeln.

 

Erste Saisonniederlage der wJD1 in Dilltal  

Am vergangenen Wochenende musste unser Team im Auswärtsspiel bei der starken HSG Dilltal seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Nachdem das Hinspiel in der Stadthalle nach einer überragenden Leistung noch klar mit 17:9 gewonnen werden konnte, verloren unsere Mädels gegen eine sehr gut eingestellte gegnerische Mannschaft diesmal denkbar knapp mit 20:21.

Nach einem verschlafenen 2:5-Start kam unsere Mannschaft etwas besser ins Spiel und konnte bald auf 8:8 ausgleichen. Dilltal konnte sich in der Folgezeit aber immer wieder absetzen, da unsere Spielerinnen ein ums andere Mal aus aussichtsreicher Position an der gegnerischen Torhüterin scheiterten. Das Spiel blieb bis zum 12:12-Pausenstand weiter spannend und auch in der 2. Halbzeit wogte die Begegnung hin und her. Leider brachten über die gesamte Spieldauer einige sehr fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen unser Team aus dem Konzept, so dass sich Dilltal immer wieder absetzen konnte, Unsere Mannschaft steckte jeoch nie auf und konnte bis zum 20:20 immer wieder, den Ausgleich erzielen. Leider gelang es in der Endphase nicht, den Ballbesitz 50 Sekunden vor Spielende zu einem Torerfolg zu nutzen. Letztlich musste das Team kurz vor Schluss sogar noch den nicht ganz verdienten Treffer zum 20:21-Endstand hinnehmen.

Nach Spielende machte sich zwar große Enttäuschung breit, aber das Team hatte sich nichts vorzuwerfen, denn alle hatten aufopferungsvoll gekämpft und die Partie fast noch gedreht.An der Ausgangslage für die Meisterschaft in der Gruppe 1 der BOL hat sich durch diese Niederlage nichts geändert. Nach Verlustpunkten liegt unser Team mittlerweile gleichauf mit dem Team der SG Rechtenbach/Vollnkirchen.

 

Es spielten: Nelly Rexin 9/2, Madita Zörb 5, Sophie Lepper 3, Janin Schneider 3/1, Anna-Lena Neumann, Mia Müller, Palak Ghandi, Pia Hackstein, Madita Stuppy Annik Saure

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen