Rennrad Archiv 2014

Über 600 Kilometer haben wir mit dem Freunden aus Macheren mit dem Rad in der Süd-Bretagne zurückgelegt

 

Über 600 Kilometer legten, während der deutsch-französischen Radtour-Woche in der Bretagne, eine achtköpfige Radfahrergruppe aus Linden mit ihren Freunden vom Cyclo-Club Macheren aus der Partnergemeinde Macheren in der Süd-Bretagne zurück. Einmal mehr hatten die französischen Gastgeber die „Tour de France“ geplant, die im Sommer jeweils in einer anderen Region in Frankreich stattfindet. In diesem Jahr war das kleine Hafenstädtchen und Seebad Loctudy an der Mündungsbucht von Bénodet der Standort zu den sechs Tagestouren. Dabei wurden täglich Strecken zwischen 95 und 130 Kilometer zurückgelegt. Dieses alles bei herrlichem Wetter, wenig Wind und herrlichen Landschaftseindrücken. Ein besonderes Ziel war dabei die westliche Landspitze Frankreichs, die Pointe du Raz, wo sich dem Peloton ein herrlicher Blick über das weite Meer zum Leuchtturm von Ar Men bot. Ein weiterer Zielort war das bei den Krimifans bekannte Pont Aven, Schauplatz von Jean-Luc Bannalecs „Bretonische Verhältnisse“.


Velo-Tour 2014


Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Macheren (Frankreich) und der Stadt Linden, erfolgte vom 05. bis 08.Juni 2014 der Besuch einer Rennradgruppe aus Macheren. Besonders begrüßen konnten wir die Präsidentin des ACSR Macheren, Cathy Serra. Mit unseren französischen Freunden wurden 3 Tagestoren gefahren, die von Horst Faber ausgearbeitet waren. Am ersten Tag ging es in Richtung Vogelsberg, am 2.Tag erfolgte eine Rundfahrt durch die Wetterau und am letzten Besuchstag machten wir mit dem Rennrad eine Rundfahrt durch unser wunderschönes Oberhessen. Anschließend verabschiedeten wir unsere Gäste.


 

 

Joomla templates by a4joomla

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.