Rennrad Archiv 2013

2013

Mit Freunden aus Frankreich sportlich per Rad unterwegs

Die deutsch-französische Radsportgruppe vor den Felsenhäusern von Graufthal  (Vogesen).

Eine Sehenswürdigkeit der besonderen Art die in Europa ihresgleichen sucht, stellen die Felsenhäuser von Graufthal in den nördlichen Vogesen, nur wenige Kilometer südlich von La Petite Pierre, dar. Im Mittelalter sollen die Felsdächer bereits von den Benediktiner-Mönchen von nahegelegenem Kloster zur Lagerung ihres Brennholzes und ihrer Lebensmittel benützt worden sein. Tagelöhner und Waldarbeiter haben den gigantischen Felsüberhang dann im 18. Jahrhundert zum Hausbau benutzt. Die Felsen aus rosa Sandstein dienten als Rückwand und das Gestein als Decke und Boden. Nur die hellblauen Vorderfassaden sind von Menschenhand erbaut. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts haben dann 37 Menschen dort gelebt. Madame Catherine Ottermann, war die letzte Bewohnerin dieses einmaligen Etablissements. Sie starb im Jahre 1958. Heute sind die Häuser als Museum eingerichtet.


 


Die deutsch-französische Radsportgruppe an der Kaiserbuche.

Trotz Gluthitze trat die deutsch-französische Radler-Gruppe mit Rädern aus Linden und der französischen Partnergemeinde Macheren eine Woche in Bayern kräftig in die Pedale (620 Kilometer und rund 5.100 Höhenmetern in 6 Tagen).

Joomla templates by a4joomla

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.