Am letzten Samstag, den 08.03.2014 begann die neue Wettkampf-Saison für die Jugendshowtanzgruppe "Tattletales" der TSG Leihgestern. Durch einen krankheitsbedingten Ausfall, mussten die Mädchen kurzfristig noch am Morgen vor der Abfahrt einige Positionen umstellen. Aufgeregt ging es am frühen Mittag dann nach Griedel, wo die Mädchen gegen acht andere Tanzgruppen an den Start gingen. Für ein paar der Tänzerinnen war es der erste Auftritt auf einem Wettkampf, somit war die Aufregung wohl umso größer.
Bei der Auslosung bekamen die "Tattletales" die Startnummer 8 zugeordnet. Sieben interessante Tanzdarbietungen später, durften die Leihgesternerinnen schließlich auf die Bühne. Auch wenn sie die Premiere ihres Tanzes "Sweet Mystery" bereits im November auf ihrem eigenen Showtanzwettbewerb hatten, bei dem sie allerdings außer Konkurrenz starteten, war es das erste Mal, dass sie nun selber durch eine Jury bewertet wurden. Nach einem etwas unsicheren Anfang konnten die Mädchen letztendlich von sich überzeugen und durften noch einmal in der Endrunde um die ersten fünf Plätze tanzen. Beim zweiten Durchgang konnten sie ihre Fehler wieder wettmachen und landeten schließlich mit 334 Punkten hinter dem TV Nidda und dem Kneipp Verein Bad Vilbel auf Platz 3.
Direkt nach der Siegerehrung ging es an die Vorbereitungen für den Abend, denn anschließend ging es für die Mädchen noch nach Nidderau zu dem Showtanzwettbewerb der Aascher Schnooke, wo sie auch gegen Erwachsenenmannschaften antreten sollten. Da die Besetzung am Abend wieder wechselte, musste auch hierfür vorher noch trainiert werden.
Am Abend gingen die Mädchen schließlich mit der Startnummer 11 auf die Bühne. Hier mussten sie sich mit erfahreneren und älteren Gruppen messen. Umso größer war die Freude, als sie mit ihrer diesmal wirklich gelungenen Darbietung, den 7. Platz von 14 antretenden Tanzgruppen erreichten.

Es tanzten:

Berit Serafin, Mira Loh, Lea Weber, Daniela Wahl, Carla Roth, Milena Foglia, Eva Korn, Valerie Bonn, Franziska Kloninger, Lisa Piske, Xenia August, Mirjam Schmidt, Laura Claus und Laura Wahl

 

Auch für die Showtanzgruppe "BlackOut" ging es am späten Nachmittag nach Nidderau. Mit 15 anstatt 16 Tänzerinnen gingen sie mit ihrem Tanz "(K)ein Grund zum Fürchten?!" an den Start. Es war der erste Wettbewerb im neuen Jahr, allerdings erreichten die jungen Frauen mit dem selbigen Tanz bereits im September einen 1. Platz in Nidda.

Die mittlerweile sehr routinierte Tanzgruppe durfte sich als zweite von 14 teilnehmenden Gruppen präsentieren. Die Choregraphie klappte fehlerfrei und die 15 in pinken Monsterkostümen tanzenden Leihgesternerinnen, konnten das Publikum von sich begeistern. Da es keine Endrunde gab, konnte sich "BlackOut" die interessanten Choreographien der anderen Teilnehmer in Ruhe ansehen.

Trotz der jahrelangen Wettkampf-Erfahrung war die Aufregung wie immer sehr groß als es zur Bekanntgabe der erreichten Plätze kam - mussten sie sich diesmal doch auch gegen starke andere Gruppen durchsetzen. Je weiter es zu den vorderen Plätzen kam, umso größer war die Freude, dass noch nicht der Name "BlackOut" fiel. Letztendlich konnten die Leihgesternerinnen einen sehr guten 2. Platz hinter dem verdienten Sieger "Blue Spirit" aus Florstadt belegen.

Für BlackOut an den Start gingen:

Carina Bopf, Johanna Geudtner, Stephanie Gödel, Anja Göll, Anna Jungblut, Jennifer Kirsch, Michele Kostka, Julia Repp, Sophia Schäfer, Jessica Seel, Anika Spirk, Wiebke Tannert, Madeleine Volk, Victoria Wemhöner und Sahra Wolfangel.

 

Joomla templates by a4joomla

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.